Gesund entgiften und sich gegen Allergien wehren

Gesund entgiften und eigenverantwortlich etwas für die Gesundheit tun

Gesund entgiften und Symptome lindern

Gesund entgiften regt nicht nur die Organe an, es hilft auch viele Symptome zu lindern, wie zum Beispiel Allergien, die sonst medikamentös unterdrückt werden müssen

Gesund entgiften und den Verbrauch von Medikamenten eindämmen

Gesund entgiften ist eine vernünftige Entscheidung für alle, die dauerhaft Medikamente einnehmen müssen und sich Sorgen um ihre ausleitenden Organe, wie Darm, Leber und Nieren machen müssen. Ein Blick auf den Beipackzettel genügt und schon wird offensichtlich, dass die Medizin zwar bei den vorhandenen Erkrankungen hilft, gleichzeitig aber auch an anderer Stelle für Probleme sorgen kann. Gesund entgiften ist eine Methode, die Organe zu schützen, damit sie auch weiter leistungsfähig bleiben. Gesund entgiften ist auch dann möglich, wenn die Medikamente gleichzeitig weiter eingenommen werden müssen. Dann ist es gut möglich, dass sich die Wirkung der Medikamente verstärkt und eventuell weniger eingenommen werden muss. Das sollte jedoch stets mit dem behandelnden Arzt besprochen werden. Gesund entgiften sollte zur Dauertherapie werden, wenn schwere Medikamente täglich eingenommen werden, die die verschiedenen Organe belasten.

Gesund entgiften und die ersten Verbesserungen beobachten

Gesund entgiften beginnt mit einer gesunden Ernährung, ausreichend Tee oder Wasser, genügend Schlaf und bei Bedarf auch mit unterstützenden Medikamenten, die die Entgiftung verstärken. Allergiker, die die Methoden nutzen, beobachten zumeist nach einigen Tagen die ersten Verbesserungen. Allergien belasten die Psyche, es ist daher wichtig, dass sich die Patienten einer Verbesserung der Symptome auch bewusst werden. Gesund entgiften ist ein Einstieg in ein Leben mit vielleicht deutlich weniger Problemen rund um die Gesundheit. Wer gesund entgiften möchte, muss zu Beginn damit rechnen, dass sich einzelne Symptome vorübergehend verschieben. Das ist durchaus erwünscht. Es kann zum Beispiel bei Allergikern vorkommen, dass sich der Stuhlgang auf die eine oder andere Weise verändert. Vor allem nimmt bei vielen Allergikern, die gesund entgiften, die Stuhlmenge zu. Der Darm beginnt sich zu reinigen, er wird angeregt und verbessert seine Funktion erheblich. Es kommt dabei insgesamt weniger zu verzögerten Stoffwechselvorgängen. Allergiker, die gesund entgiften, sollten deshalb mit der Kur so lange fortfahren, bis sie sich deutlich besser fühlen.

Darmreinigung durch die Colon-Hydro-Therapie

Neben den zahlreichen klassischen Methoden einer Darmreinigung hat sich die Colon-Hydro-Therapie in den letzten Jahren als beliebte alternative Methode heraus kristallisiert. Denn bei einer Darmreinigung mit der Colon-Hydro-Therapie wird ebenfalls der Stoffwechsel angekurbelt. Daher wird diese Methode besonders von Menschen, die ein Entschlacken unterstützen möchten,  zur Darmreinigung eingesetzt.

So funktioniert die Colon-Hydro-Methode zur Darmreinigung

Die Colon-Hydro-Methode wurde aus den subaqualen Darmbädern entwickelt. Bei der Darmreinigung wird diese Methode vor allem angewendet, wenn die Darmreinigung erfolgen soll, weil der Körper entschlackt werden soll. Ist eine Darmreinigung zur einer Untersuchung notwendig wird die Colon-Hydro-Therapie nicht angewendet. Bei dieser Art der Darmreinigung werden ca. 10 Liter Wasser in den Darm eingeleitet. Die Temperatur des Wassers variiert abwechselnd zwischen 21 und 41 Grad Celsius. Durch diese Temperaturunterschiede soll der Stoffwechsel zusätzliche angeregt werden. Das kommt einer Fastenkur, die der Entschlackung dient sehr zu Gute. Durch eine leichte Massage der Bachdecke, während des Einleitens des Wassers in den Darm, wird die Aktivität des Darms sanft angeregt. Um eine noch effektivere Darmreinigung zu erreichen, setzten viele Therapeuten dem Wasser Sauerstoff, Kaffee oder sogar Essig zu. So erzielt man eine besonders gründliche Darmreinigung. Diese Therapie wird in oft 15 aufeinander folgenden Sitzungen durchgeführt.

In diesen Fällen ist eine Darmreinigung mit der Colon-Hydro-Therapie sinnvoll

Häufig wird die Colon-Hydro-Therapie bei langanhaltender oder sogar chronischer Verstopfung angewendet. Aber auch bei Verdauungsproblemen kann eine Darmreinigung auf diese Weise sinnvoll sein. Das Entschlacken und der angekurbelte Stoffwechseln helfen dem Darm, sich wieder zu regenerieren und eine gesunde Darmflora aufzubauen. Im Idealfall sollte dieser Prozess durch einen angepasste Ernährung unterstützt werden. Gut sind Ballaststoffe und Milchprodukte, die den Laktobacillus enthalten. Nach der Darmreinigung eine kurze Fastenkur zu machen, kann dem Darm helfen, die Ernährungsumstellung schneller zu akzeptieren. Denn so werden nicht nur durch die eigentliche Darmreinigung alle Schadstoffe aus dem Körper verbannt, sondern auch in den Tagen des Fastens weiterhin nicht in den Darm eingelassen. Der Darm gewöhnt sich an diese neue Balance. So kann man mit Hilfe einer Darmreinigung durch die Colon-Hydro-Therapie auch das Immunsystem stärken.

Wie Sie mit einer Körperentgiftung ihre Gesundheit steigern

Mit der Körperentgiftung kann man fast alle giftigen oder schädlichen Stoffe aus seinem Körper vertreiben, sodass man seine Vitalität aber auch sein Wohlbefinden steigern kann. Wie entgifte ich meinen  Körper richtig und welchen Nutzen bringt sie mir, die Körperentgiftung?

Die Eigenschaften von einer Körperentgiftung

Selbst wenn man nur Obst und Gemüse essen sollte, das man selbst angebaut hat, können sich in diesen Giftstoffe befinden, die aus der Luft auf die Nahrung gelangen. Diese Stoffe nimmt man dann mit jeder Mahlzeit in sich auf, wobei sie hier zu vielen Krankheiten führen können. Zu diesen gehören unter anderem: ein Darmpilz, Störungen in der Verdauung, Allergien oder auch allgemeine Probleme im Darm. Um diesen Beschwerden vorbeugen zu können, kann man die oben genannte Körperentgiftung durchführen. Hierbei handelt es sich um eine Art Kur, bei der man nur Speisen serviert bekommt, die sicher keine Schadstoffe aufweisen und dem Körper somit helfen, sich zu erholen. Am sinnvollsten ist es dabei, wenn man die Entgiftungskur in einer passenden Klinik durchführen sollte. Dies hat vor allem den Vorteil, dass man seinen Organismus sehr gesund entgiften kann und keine Nebenwirkungen fürchten muss. Dabei wird der Essensplan in der Kur, genau auf einen persönlich zugeschnitten, wobei selbstverständlich auf seine Nahrungsmittelunverträglichkeit geachtet wird. Wenn Sie sich noch genauer über das entschlacken entgiften informieren möchte, dann ist es durchaus zu empfehlen, die Webseite www.froxtox.de zu besuchen.

Die Auswahl von einer Klinik für die Körperentgiftung

Heutzutage wird es einem recht einfach gemacht, für sich eine gute Klinik finden zu können, diese kann man unter anderem über das Internet aber auch bei einem persönlichen Besuch vor Ort vergleichen. Zudem ist es aber auch noch möglich, sich von seinem Hausarzt beraten zu lassen, der bestimmt einige gute Anlaufstellen für die Kur kennt. Damit man eine gute Auswahl für sich treffen kann, ist es zu empfehlen, die ganzen gegebenen Informationen durchzulesen, um sich ein Bild der Klinik machen zu können. Bei dem Besuch ist es hingegen natürlich möglich, seine ganzen Fragen schnell mit einem der Mitarbeiter klären zu können. Zudem erhält man mitunter eine private Führung durch die Klinik, was es noch einfacher und auch besser macht sich entscheiden zu können. Mit der Körperentgiftung und der somit stattfinden Leberreinigung, kann man sehr einfach sein Wohlbefinden steigern oder auch verschiedene Darmerkrankungen vorbeugen.

Wie sieht gesundes Fasten aus?

Eine korrekt durchgeführte Fasten – Kur  kann müde gewordene Lebensgeister wieder zu neuem Leben erwecken. Allerdings gilt es, sich während der Fasten – Tage genauestens an die Regeln zu halten. Sonst lohnt sich das Anfangen nicht. Auch der Entlastungstag sollte nicht mehr durch „kleine Sünden“ unterbrochen werden.

Ziel beim Fasten

Wichtigstes Ziel beim Fasten ist, die inneren Organe von Schadstoffen und Schlacken zu befreien. Deren Abtransport erfolgt über Leber, Galle, Nieren und den Darm. Auch kleinste Nahrungsrückstände wie Ballaststoffe  im Darm können zu so genannten Rückvergiftungen führen, die den gewünschten Reinigungsprozess ad absurdum führen. Deshalb steht die tägliche Darmentleerung ganz oben auf der Therapieliste. Erst wenn der Darm völlig rückstandsfrei ist, verschwindet auch das Hungergefühl.

Wohlbefinden während der Fastenkur

Ebenso wichtig wie das exakte Einhalten der Ernährungsregeln ist aber auch das psychische Wohlbefinden während der Fasten – Kur. Egal, wo das Fasten stattfindet, in der eigenen heimischen Umgebung, in einer Klinik oder einem Wellness – Hotel: Die Fasten – Kur soll zur inneren Einkehr verhelfen, sozusagen zur Rückkehr zum eigenen Ich. Eine ruhige entspannte Umgebung ist wichtig. Aber auch das Gefühl einer gewissen Geborgenheit. Wenn der heimische Schreibtisch mit wichtigen Aufträgen überfüllt ist, lohnt es sich gewiss, die Tür abzuschließen und lieber eines der zahlreichen Angebote an Fasten – Kuren in einer gut geführten Einrichtung in ruhiger Umgebung anzunehmen. Besonders gesundheitsfördernd sind Einrichtungen, die in landschaftlich reizvoller Umgebung liegen und zu Bewegung in frischer Luft einladen.
Den Körper mit seinen drei Komponenten Körper, Geist und Seele wieder in Einklang zu bringen -  dabei kann das Fasten helfen, wenn auch die äußeren Rahmenbedingungen  stimmen. Gerade in Einrichtungen, die auf Fasten – Kuren  spezialisiert sind, gibt es stets auch Zusatzangebote, die den Erfolg des eigentlichen Fastens noch unterstützen sollen.

Die Eigenschaften einer hochwertigen Entschlackungskur

Das können Sie von einer Entschlackungskur erwarten. Steigern Sie Ihre Gesundheit durch eine Entschlackungskur.

Besonders im Alter kann man oft Probleme mit seiner Verdauung haben, wobei dies an den schädlichen Stoffen in seiner Nahrung liegen kann, die man nur mit einer Entschlackungskur sicher aus seinem Körper entfernt.

Die nützlichen Eigenschaften von einer Entschlackungskur

Sollte man eine Entschlackungskur machen, kann man seinen Körper zum einen sehr gesund entgiften. Zum anderen ist es aber auch möglich, seine eigene Leberreinigung und auch seine Verdauung in Schwung zu bringen, sodass diese nach der Kur wieder besser arbeiten. Letztlich kann die Entgiftungskur aber auch vielen Krankheiten und Leiden vorbeugen. Zu diesen gehören: Verstopfung, Magenbeschwerden, Allergien, Darmpilz oder auch Darm-Symptome, die nur mit Medikamenten behandelt werden können. Wenn man sich noch mehr über die möglichen Krankheiten informieren möchte, dann besuchen Sie die Internetseite www.froxtox.de .

Die Entschlackungskur richtig durchführen

Bevor man seinem Körper durch eine Kur richtig entschlacken entgiften kann, muss man für sich natürlich eine passende Klinik finden. Hierbei gibt es in Deutschland sehr viele Anlaufstellen, die man besuchen kann. Diese unterscheiden sich aber mitunter sehr stark im Preis und auch den Leistungen, die einem geboten werden. Aus diesem Grund ist es fast unverzichtbar, dass man einen Vergleich der Kliniken macht. Für die Gegenüberstellung kann man entweder das Internet verwenden, oder die Kliniken auch persönlich vor Ort besuchen. Bei beiden Varianten sollte man sich Zeit lassen und so viele Informationen, wie möglich sammeln.
Nachdem man sich nun für eine hochwertige Klinik entschieden hat, bekommt man hier einen Essensplan zusammengestellt. Dieser ist auf seine individuellen Bedürfnisse zugeschnitten, wobei natürlich vor allem seine Nahrungsmittelunverträglichkeit für bestimmte Speisen berücksichtigt wird. An diesen Speiseplan muss man sich dann die ganze Zeit halten, wobei es sehr bedeutend sein kann, seine Mahlzeiten immer zur gleichen Tageszeit einzunehmen. Auf diese Art nimmt sein Körper nur hochwertige Nahrungsmittel auf, die sicher keine Giftstoffe enthalten. Dies führt wiederum dazu, dass sein Darm, aber auch seine Leber und seine Nieren, wieder besser arbeiten können. Somit steigert man dann schon nach einer recht kurzen Zeit, sein Wohlbefinden und auch seine Gesundheit.
Die Entschlackungskur mit ihren ganzen Vorteilen, macht es vor allem für ältere Menschen leicht möglich, ihren Körper etwas Gutes zu tun, aber auch junge Leute, sollten nicht auf eine solche Kur verzichten.

Wohlfühlen mit der Entschlackungskur

Methoden und Gründe für die Entschlackungskur

Was ist damit gemeint, wenn man von einer Entschlackungskur spricht? Fastenkur- und Diätexperten gehen davon aus, dass aus dem Körper Überreste des Stoffwechsels geholt werden.

Mit einer Entschlackungskur fit werden

Im gesunden Zustand verfügt der Körper über ein hervorragendes Selbstreinigungssystem. Aus den Körperflüssigkeiten filtern Niere und Leber einen Großteil der Giftstoffe heraus. Die Schadstoffe aus den Körperzellen werden aber auch von dem Darm, der Haut, das Lymphsystem und den Lungen heraustransportiert. Das schwerste und belastbarste Organ in unserem Körper ist die Leber. Eisen, Vitamine und Zucken werden von ihr gespeichert und im Anschluss an die entsprechenden Zellen weitergeleitet. Des Weiteren wird hier das Eiweiß verarbeitet und die roten verbrauchten Blutkörperchen abgebaut. Neben der Darmreinigung gibt es auch die Leberreinigung, aber sie ist nicht so bekannt.

Wann eine Entschlackungskur angebracht ist

Wer sich schlapp und Müde fühlt oder unter Rückenschmerzen, Allergien, Rheuma oder Nahrungsmittelunverträglichkeit leidet, für den könnte eine Entschlackungskur eine Lösung sein. Wenn man sich für eine Entgiftungskur entscheidet, dann sollte man auch gesund entgiften. Beim entschlacken entgiften werden im Körper nicht nur die angesammelten Säureschlacken gelöst, sondern auch ausgeschieden.  Geschieht dies nicht können auch Probleme auftreten wie zum Gelenkschwellungen und Kopfschmerzen. Wer entschlacken möchte, dem stehen verschiedene Methoden zur Verfügung wie zum Beispiel Diäten, Abnehmkuren und Fastenkuren.

Wie sich eine Entschlackungskur auf die Verdauung auswirkt

Bei verringerter oder fehlender Immunität kann ein Darmpilz ein echtes Problem werden. Diese und verschiedene andere Darm-Symptome wie zum Beispiel Verstopfung kann man auch mit einer Entschlackungskur behandeln. Im Laufe der Lebensjahre wird die Passage des Darminhalts immer schwerer. Dadurch entstehen auch Darmstörungen. Im höheren Lebensalter sind Abführmittel-Missbrauch und Verstopfung schon die Regel. Außerdem werden die Darmzotten daran gehindert, die Nährstoffe aufzunehmen, die dem Nahrungsbrei entzogen werden. Zum Entschlacken spielt die gezielte Darmreinigung deswegen eine sehr große Rolle. Denn so kann man den Prozess vorbeugen! Der Dickdarm wird aber auch durch falsche Ernährung in seinen Funktionen gehindert. So kann er seine lebenswichtigen Funktionen auch nicht ausführen. Die meisten Menschen nehmen den Hilfeschrei eines überlasteten Darms auch gar nicht wahr. Das Resultat ist dann Krankheit und beeinträchtigt unser Leben.

Fasten mit oder ohne Arzt – eine Frage der Gesundheit

Gerade um den Jahreswechsel herum sind sie immer wieder zu hören, die Gelübde, im kommenden Jahr gesünder zu leben, sich mehr zu bewegen und viel mehr für die eigene Gesundheit zu tun. Viele versuchen, sich selbst zu überlisten und beginnen das Neue Jahr mit einer Fasten-Kur. Oft endet der Versuch mit einer herben Enttäuschung. In schlimmsten Fall endet es mit dem Ruf nach dem Notarzt. Das muss nicht sein.

Vor dem Fasten ein gesundheits Check

Wer sich vor einer Fasten-Kur zu einem Allgemein-Check in die Hände des Hausarztes oder sogar eines ausgebildeten Fasten-Arztes begibt, ist in jedem Fall auf der sicheren Seite. Der Arzt wird eine gründliche Anamnese erstellen und Hinderungsgründe für eine Fasten – Kur erkennen. Wenn er dem Patienten eine gute Gesundheit bescheinigen kann, ist er der beste Ratgeber bei der Frage, welche Art der Fasten – Kur am sinnvollsten ist. Auch die Zeitdauer einer Fasten-Kur spielt für das Wohlbefinden des Patienten eine entscheidende Rolle. Auch hier ist der Rat des Fachmanns sinnvoll. Patienten, die eine Vorerkrankung haben, die gegen eine Fasten-Kur zu Hause spricht, kann er wertvolle Hinweise auf fachlich geleitete Wellness-Hotels oder Kurkliniken geben, in denen unterschiedliche Fasten-Kuren angeboten werden.

Nicht jede Fastenkur für jeden Patient geeignet

Denn nicht jede Kur ist für alle Patienten gut. Einem Menschen mit einer chronischen Dickdarmentzündung wird er in jedem Fall zu einer Fasten-Kur ohne Ballaststoffe raten. Mehrere ausschließlich auf die Zufuhr von Flüssigkeit aufgebaute Kuren können zu sehr erfreulichen Heilungsprozessen führen.
Wer regelmäßig Kontrollbesuche beim Hausarzt macht und über seinen Gesundheitszustand Bescheid weiß, außerdem seit Jahren darin geübt ist, eine jährliche Fasten – Kur zu machen, kann auf den Gang zum Arzt diesmal verzichten. Nach den persönlichen Erfahrungen der Vergangenheit mit verschiedenen ausprobierten Kuren wird man auch jetzt wieder die richtige Fasten – Kur auswählen.

Der Kaffeevollautomat im Test – die Vorteile

Zu einem optimalen Tagesbeginn gibt es eine Sache, die für einen Großteil der Deutschen nicht wegzudenken ist. Eine Tasse Kaffee, frisch gebrüht und aromatisch duftend. Aber wie bei so vielen Dingen des Lebens, gibt es auch beim Kaffee durchaus große Unterschiede. Denn Kaffee ist extrem empfindlich. Dabei ist der größte Feind des Kaffees der Sauerstoff. Doch auch Licht und Feuchtigkeit wirken sich auf das Aroma des Kaffees aus. Und wer denkt, dass aromadicht verpackter Kaffee davon ausgenommen ist, der liegt falsch. Denn Kaffee, der schon gemahlen ist, bietet eine wesentlich größere Angriffsfläche. Das Resultat: Das Aroma geht sehr schnell verloren. Der Kaffee wird nicht nur keinen so außerordentlich verführerischen Duft verbreiten, er wird auch eintönig schmecken.

Eine Übersicht verschiedener Kaffeevollautomaten im Test gibt es auf dieser Seite ->

Aber auch für das Problem gibt es eine Lösung: kein Kaffeefreund muss heute mehr auf duftenden und aromatischen Kaffee verzichten. Die Lösung ist es, sich ein Kaffeevollautomat anzuschaffen. Beim Kaffeevollautomat handelt es sich um eine reguläre Filtermaschine. Das Besondere ist, dass in dem Kaffeevollautomat ein Mahlwerk integriert ist. Bei den meisten Kaffeevollautomaten ist die Mahlvorrichtung im oberen Teil der Maschine. Somit ist ein Nachfüllen mit frischen Kaffeebohnen leicht möglich. Wählt man einen größeren Kaffeevollautomat, dann findet sich dieses oftmals im Inneren der Maschine. Große Kaffeevollautomaten kommen primär in Büros oder großen Betrieben zum Einsatz.

Durch die Extrafunktion sind Kaffeevollautomaten teurer als reguläre Kaffeemaschinen. Kaffeevollautomaten sind ab ca. 100 Euro erhältlich. So gut wie alle renommierten Hersteller bieten einen Kaffeevollautomat. Anzuführen sind hier zum Beispiel Hersteller wie DeLonghi, Jura, Bosch oder auch Philips und AEG. Kaffeevollautomaten sind in diversen Ausführungen zu finden. Wesentliche Unterschiede sind dabei die Funktionen und Kapazität. Eine Funktion, auf die man nicht verzichten sollte, wenn man es morgens eilig hat, ist die Timer Funktion. Mit der Timer Funktion ist es möglich, gleich in der Früh beim Aufstehen von duftigem Kaffee geweckt zu werden.

Wie gut der frisch gebrühte Kaffee letztendlich mundet, hängt selbstverständlich auch ganz entscheidend von der Wahl der Bohnen ab. Manch einer setzt auf teure Bohnen, andere Kaffeefans sind mit Bohnen vom Discounter zufrieden. Für welche Bohnen man sich entscheidet, das ist komplett vom persönlichen Geschmack abhängig. Natürlich muss auch der Kaffeevollautomat richtig gepflegt werden, damit man lange Freude an ihr hat. Wie bei jeder anderen Kaffeemaschine auch, ist ein regelmäßiges Entkalken unbedingt nötig.

Mit Hilfe einer Entschlackungskur Gewicht reduzieren

Mit einer Entschlackungskur wird der Körper wirkungsvoll von allen Giften befreit. Leider können diese Giftstoffe uns krank machen. Deswegen empfiehlt es sich den Körper zu entschlacken und zu reinigen.

Was passiert bei einer Entschlackungskur?

Der Körper nimmt regelmäßig mit verschiedenen Nahrungsmitteln Gifte auf, die dieser nicht ausreichend ausscheiden kann, und somit können durch verschiedene Darm-Symptome Darmpilz und Verstopfung auftreten. Ebenfalls kann auch die Verdauung im Darm sehr beeinträchtigt werden und das kann zu schweren gesundheitlichen Schäden führen. Entschlacken entgiftet also verschiedene Organe im Körper und ist somit eine Entgiftungskur, die den Körper von allen Schadstoffen befreit. Darüber hinaus ist eine solche Kur auch gut für die Leberreinigung, da die Leber durch die aufgenommenen Gifte auch sehr beeinträchtigt und geschädigt werden kann. Die Gifte, die man auch Schlacken nennt, machen uns Menschen also letztlich sehr krank was durch regelmäßiges entschlacken verhindert werden kann.

Vorteile einer Entschlackungskur

Die Vorteile einer Entschlackungskur liegen also darin, dass der Körper gesund entgiftet wird ohne die Organismen unnötig zu belasten und ist somit auch für Menschen mit Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeit hervorragend geeignet, da es besonders schonend ist nur auf bestimmte Nahrungsmittel zu verzichten. Ebenfalls entsteht durch Entschlacken kein unangenehmes Hungergefühl, was zu Heißhunger verleitet und somit wird automatisch Gewicht reduziert. Beim Entschlacken wird man auch schnell bemerken, dass man mehr Energie wie vorher zur Verfügung hat und der Säuren- Basenhaushalt gleicht sich  wieder aus und das nur mit einer Ernährungsumstellung über einen gewissen Zeitraum. Darüber hinaus sind die Rezepte bei einer Entschlackung sehr schmackhaft und gesund entgiften wird somit sehr lecker und einfach gemacht, da vorher genau festgelegt wird was gegessen werden darf und was nicht. Ebenfalls verspricht gesund entgiften auch eine dauerhafte Wirkung, wenn man sich an die entsprechenden Vorgaben hält, denn diese sind mehrfach erprobt worden und erfolgreich.  Dort wird alles noch einmal ausführlich erklärt, um die bestmöglichste Hilfsstellung zu ermöglichen damit wirklich jeder schnell und einfach zu einem erfolgreichen Ergebnis finden kann, um sich und seinem Körper etwas Gutes zu tun.

Voraussetzungen, um Fasten zu können

Immer wieder klagen Mediziner darüber, dass Menschen ohne jede Vorkenntnis eine Fasten-Kur beginnen. Aus dem breit gefächerten Angebot an unterschiedlichen Kuren suchen sie wahllos das eine oder Programm heraus. Leider kann solch unüberlegtes Handeln zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen. Denn eine Fasten-Kur beansprucht den gesamten Organismus in hohem Maße. Nur gesundheitlich und psychisch stabile Menschen sollten ihrem Körper ein solches Programm zumuten.

Die Wahl der Fastenkur ist für den Erfolg mitentscheidend

Auch die Wahl der Fasten – Kur entscheidet über Erfolg oder Misserfolg. Übertreibungen sind auch bezüglich der Dauer eher gesundheitsschädlich. Wer sicher sein will, dass er seinem Körper mit einer Fasten-Kur wirklich etwas Gutes tut, sollte sich an einen Arzt wenden. Dies kann der Hausarzt sein, wenn er sich in dem Fachbereich auskennt. Noch besser ist allerdings die Konsultation eines besonders geschulten Fasten-Arztes.

Arzt checkt durch ob der Körper für das Fasten stabil genug ist

Er muss durch eine Anamnese und einen Körpercheck den gesundheitlichen Zustand ermitteln. Leidet ein Patient an Erkrankungen des Herzens, an hohem Blutdruck oder einer Überfunktion der Schilddrüse, ist Vorsicht geboten bei der Wahl einer Fasten-Kur. Während einer Schwangerschaft und folgender Stillzeit sind Fasten-Kuren absolut tabu. Frisch operierte und Menschen, die gerade eine schwere Infektion überstanden haben, sollten mit einer Fastenkur warten, bis sich ihr Zustand wieder stabilisiert hat. Positiv können sich Fasten-Kuren bei Menschen mit chronischen Darm-Entzündungen auswirken. Ohne Ballaststoffe und andere Nahrungsrückstände kann sich der Darm schnell regenerieren.  Fasten – Versuche mit Bulimiepatienten führten ebenfalls zu erfreulichen Ergebnissen. Bei einigen Patienten konnte die Krankheit ausgeheilt werden.

Fasten für die meisten Menschen möglich

Nicht viele Menschen müssen generell auf Fasten – Kuren verzichten. Für sie bieten sich betreute Programme in Kurkliniken an. Hier stehen die Patienten unter Aufsicht des medizinischen Personals. Der Arzt kann kurzfristig entscheiden, ob die geplante Kurdauer verkürzt oder ausgedehnt werden muss. Auch bei der Menge der erlaubten Nahrungsmittel können Variationen über Erfolg oder Misserfolg entscheiden.